Getagged: Verjüngung

Wetten Dass… NICHT!

Für gewöhnlich halte ich mich aus solchen Personaldebatten ja heraus. Aber heute kann ich nicht an mich halten! Markus Lanz als Moderator bei Wetten Dass…? ?!

Ich weiß noch nicht einmal besonders viel über Markus Lanz und Wetten Dass und halte doch den Posten des Moderators für mit ihm so falsch besetzt wie mit, sagen wir mal, Martin Keseci als Generalersatz für Jürgen Fliege.
Ich finde zwar überhaupt nicht, dass Wetten Dass ein so unfassbar modernes, kontroverses und innovatives Format wäre, aber Markus Lanz? Dieser Mann ist nun wirklich konservativer als sein eigener Anzug.
Kein Mensch weiß, was der da soll, er bringt weniger eigene Note mit als ein Glas lauwarmes Wasser und wird wohl auch bei Wetten Dass immer wahnsinnig ernst und betroffen gucken, wenn mal wieder ein gebeuteltes Mitglied der Gesellschaft vorgestellt wird und brav strahlen, wenn Mario Barth seine neuesten Witzkonserven abfeiern darf. Mal sehen, wieviel proaktives Duzen wir demnächst auf der Bühne des ZDF erleben dürfen und ob es irgendjemandem auffallen wird, dass Wetten Dass hiermit die Chance auf einen neuen, ja womöglich auf überhaupt irgendeine Form von Charakter aus der Hand gibt.

Man darf den ja mögen, sympathisch finden oder auch nicht, das ist mir egal. Wenn sich unser Öffentlich-Rechtliches Fernsehen allerdings so die eigene Verjüngung vorstellt, dann bleibe ich auch in Zukunft beim Zappen nicht bei Wetten Dass hängen und gucke lieber Harald Schmidt im Privatfernsehen, trotz Werbung und nachlassendem Biss.

Markus Lanz, das ist ein Typ, von dem ich mir gut vorstellen könnte, dass meine Großmutter den nett gefunden hätte. Ja, ich glaube, das kann man sagen: Markus Lanz ist NETT, und zwar in jeder Ausprägung dieses Wortes. Und zwar nicht, weil er keine Charakterbrille trägt und keine Tätowierungen hat, aber die Abwesenheit von Ecken und Kanten verhindert doch jegliche Verwirbelung der durch seine Gegenwart geblasenen heißen Luft.
Lanz trennt Generationen, will mir scheinen, man muss offenbar etwas über 35 sein, um den gut zu finden. Man könnte hier vielleicht von einer „Lanz-Grenze“ sprechen.

Vielleicht kann man es ja auch auf eine viel kürzere Formel reduzieren:
Was ist denn bitte noch uncooler als Markus Lanz? Außer der Jungen Union.